Vorstellung als „Projekt der Post-Corona-Stadt Erlangen“ im Oktober 2021:

Aus der Präambel der Stiftungs-Satzung:

Vision:

Menschen, die in allen Lebens- und Fachbereichen Verständnis und Fähigkeiten mit 360°-Rund- und Weitblick entwickelt haben, verbinden die bestehenden, teils gegensätzlichen Weltbilder miteinander und meistern die immer komplexer werdenden Herausforderungen in Gesellschaft, Technik und Wissenschaft durch echten Fortschritt für nachhaltige Entwicklung in Frieden und Menschenwürde.

Mission:

Verbindung aller Lebensbereiche und Fachgebiete und Inspiration der Menschen zum 360°-Rund- und Weitblick und zur Entwicklung ihrer Talente. Förderung von Fähigkeiten, Erkenntnis, Zufriedenheit, Glück, Verantwortung, Gemeinschaft und Innovationen in allen Bereichen für eine bessere Gegenwart und Zukunft der Menschen, der Gesellschaft und der ganzen Welt. Insbesondere …
… vernetztes Denken und Handeln (Initiativen, Gruppen, Fachrichtungen),
… dezentrale Lösungen, kreativ und eigenverantwortlich von vielen Menschen gelebt,
… Beteiligung, Integration und Kombination verschiedener Spezialgebiete,
… neue Erfindungen, die durch Kombination verschiedener Gebiete entstehen,
… Unterscheidung und Auswahl sinnvoller Innovationen (aus allen Möglichkeiten).

Verbindung der Fachgebiete

Die Grafik zeigt die 5 Fachgebiete, die sich noch in hunderte kleinerer Fächer spezialisieren. Jedes Fachgebiet entwickelt eigene Methoden, Konzepte und Sprachen – eigene „Wirklichkeiten“, die einander oft nicht mehr verstehen. Wenn wir alle 5 Fachgebiete kennen und deren Verbindungen und Durchdringungen in einem natürlich und harmonisch integrierenden Sinn nutzen, erweisen sie sich als Ergänzungen und Bereicherungen. Aus einem „entweder-oder“ kann ein „sowohl-als-auch“ werden und bei ganzheitlicher Sicht „neue Einheiten“ bilden. Diese Ideen und Aspekte sollen in den Kurs- und Aktivitätsangeboten vermittelt und erprobt werden durch interdisziplinäre Methoden, durch Perspektivwechsel und durch eine Gesamtsicht auf Basis eines umfassenderen Bewusstseins.

Die Grafik zeigt unsere 5 Lebensbereiche, die oft zeitlich konkurrieren oder als Gegensätze erscheinen. Wenn wir die Verbindungen in einem natürlich und harmonisch integrierenden Sinn erkennen, erweisen sie sich als Ergänzungen und Bereicherungen. Aus einem „entweder-oder“ kann ein „sowohl-als-auch“ werden und bei ganzheitlicher Sicht eine „neue Einheit“ bilden. Diese Ideen und Aspekte sollen in den Kurs- und Aktivitätsangeboten vermittelt und erprobt werden durch interdisziplinäre Methoden, durch Perspektivwechsel und durch eine Gesamtsicht auf Basis eines umfassenderen Bewusstseins.

Verbindungen weiterer „Welten“ …

Gesellschaftliche Vision:

Durch die Infothek, die Kurse und die Forschungsaktivitäten wird auch die Weiterentwicklung des Bewusstseins der Menschen und der Gesellschaft unterstützt. Dies wurde z.B. in der Spiral Dynamics Theorie von Don Edward Beck und Christopher C. Cowan auf Basis von Clare W. Graves und der Integralen Theorie von Ken Wilber untersucht und dargestellt.

-> Zusammenfassung über Spiral Dynamics und Integrale Theorie