Verbindung der Seins-Ebenen

Die Grafik zeigt Ideen und Aspekte für „Verbindungen der Welten“ in einem natürlich und harmonisch integrierenden Sinn, in dem sich vordergründige Gegensätze als Ergänzungen und Bereicherungen erweisen. Aus einem „entweder-oder“ kann ein „sowohl-als-auch“ werden und bei ganzheitlicher Sicht sogar ein „weder-noch“. Diese Ideen und Aspekte sollen in den Kurs- und Aktivitätsangeboten verbunden werden durch interdisziplinäre Methoden, durch Perspektivwechsel und durch eine Gesamtsichtweise auf Basis eines umfassenderen Bewusstseins.